Lea-Mittelstandspreis 2017: ESTA als beispielhaftes Unternehmen geehrt

ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG

Caritas, Diakonie und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau haben am 5. Juli 2017 den „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2017“ verliehen.

Der weiße Saal im Stuttgarter Schloss bot ein stimmungsvolles Ambiente für die elfte Verleihung des baden-württembergischen Lea-Mittelstandspreises. „Lea“ steht für „Leistung, Engagement und Anerkennung“, die drei Säulen des Wettbewerbs. Am gestrigen Mittwoch zeichnete das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gemeinsam mit Caritas und Diakonie erneut mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Größe für ihr freiwilliges soziales und gesellschaftliches Engagement aus.

In der Kategorie „150 bis 500 Beschäftigte“ zählte Esta zu den 5 Nominierten und wurde als beispielhaftes Unternehmen für gesellschaftliches Engagement geehrt. Mit einer Selbstverpflichtung erklärte das Unternehmen 2016, dass mindestens zwei Prozent der Belegschaft Geflüchtete sein sollen. Wolfgang Fezer, Leiter Personal & Verwaltung bei Esta nahm die Urkunde entgegen und freute sich: „Diese Anerkennung verleiht uns neuen Schwung, unsere sozialen Aktivitäten zu erweitern. Gleichzeitig möchten wir auch in anderen Unternehmen für Gesprächsstoff sorgen - sie ermutigen aktiv zu werden oder ihr bestehendes Engagement auszuweiten. Wir müssen uns alle auf den Weg für eine bessere Gesellschaft machen.“ Ende Januar wurde das Unternehmen bereits mit dem CSR-Preis der Bundesregierung für sein Engagement bei der Integration von Geflüchteten ausgezeichnet.

Mittlerweile beschäftigt Esta vier Geflüchtete – zwei als Monteure und zwei weitere als Hausmeister und Lagerhelfer. In enger Zusammenarbeit mit dem Asylkreis Senden und der Ulmer Caritas prüft das Unternehmen laufend, ob Beschäftigungsmöglichkeiten für Geflüchtete bestehen und bietet für sie auch kurzfristig Schnuppertage an.

Insgesamt gingen dieses Jahr 312 Bewerbungen für den Lea-Mittelstandspreis ein. „Der erneute Bewerbungsrekord verdeutlicht das ungebrochen hohe freiwillige gesellschaftliche Engagement baden-württembergischer Unternehmen. Dies ist gerade in unserer heutigen Zeit eine ganz wichtige Botschaft: Unternehmerischer Erfolg und gelebte Verantwortung gehören zusammen und sind ein wichtiges Charakteristikum Baden-Württembergs“, sagte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Sie hat gemeinsam mit den Bischöfen Stephan Burger (Erzdiözese Freiburg), Dr. Gebhard Fürst (Diözese Rottenburg-Stuttgart), Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh (Evangelische Landeskirche Baden) und Dr. Frank Otfried July (Evangelische Landeskirche Württemberg) die Schirmherrschaft für den Lea-Mittelstandspreis inne.

http://csr-bw.de/csr-landesweit/mittelstandspreis/

 

Über ESTA
ESTA ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Absaugtechnik. Auf Grundlage von Eigenentwicklungen stellt der Absaugtechnik-Spezialist seit rund 45 Jahren ein breites Spektrum an innovativen Produkten und maßgeschneiderten Lösungen für Industrie und Gewerbe her – für unterschiedlichste Branchen und Anwendungsbereiche. Die Produktpalette umfasst neben mobilen und stationären Entstaubern auch Industriesauger, Schweißrauchfilter, Ölnebelabscheider, Absauggebläse, Absaugarme und zentrale Absauganlagen. Mit Sitz im bayerischen Senden vertreibt ESTA ein umfangreiches Gerätesortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit. Das Unternehmen setzt bereits seit Jahren ein Qualitätsmanagement-System ein und ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Darüber hinaus bietet ESTA umfassende Serviceleistungen, die das Unternehmen weltweit zu einem verlässlichen Partner für reine Luft am Arbeitsplatz machen.

Mit der Aktion „Wir unternehmen was", in der auch ESTA aktiv ist, gehen Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau mit ihrem Engagement in die Öffentlichkeit und zeigen auf, wie vielfältig unternehmerische Verantwortung ist.


ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG
Gotenstraße 2-6, 89250 Senden
Telefon: 07307 / 3409 6805
info@esta.com
www.esta.com

Pressekontakt:
Jenny Göser
Telefon: 07307 / 804-871
j.goeser@esta.com