Windmöller & Hölscher öffnet die Türen zur Lehrwerkstatt

Windmöller & Hölscher

Zusammen mit dem zdi-Zentrum Kreis Steinfurt begeistert die Ausbildung bei Windmöller & Hölscher mehr als 380 Besucher.

Nach erfolgreichem Auftakt im letzten Jahr empfing Maschinenbauer Windmöller & Hölscher am 9. und 10. Juni 2017 erneut Schülerinnen, Schüler und Interessierte zum Tag der Ausbildung am Standort Lengerich. Die Aktion fand statt unter dem Dach der Initiative Erlebnis Maschinenbau.


Die Besucher konnten insgesamt 14 technische, gewerbliche und kaufmännische Ausbildungsberufe und duale Studiengänge kennenlernen. Erstmalig war auch das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt unterstützend dabei. Neben allgemeinen Informationen zu Berufen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz MINT, konnten die Teilnehmer beim zdi mit ihrem Wissen ein MINT-Zertifikat erwerben.

Erste Eindrücke vom Arbeitsalltag bei W&H bot ein geführter Rundgang durch die Ausbildungseinrichtung, die Fertigung und die Montage. An Informationsständen erklärten Auszubildende ihre Fachbereiche und berichteten von ihren Erfahrungen.

Die Besucher konnten insgesamt 14 technische, gewerbliche und kaufmännische Ausbildungsberufe und duale Studiengänge kennenlernen. Erstmalig war auch das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt unterstützend dabei. Neben allgemeinen Informationen zu Berufen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz MINT, konnten die Teilnehmer beim zdi mit ihrem Wissen ein MINT-Zertifikat erwerben.

Mit Praxisbeispielen wurden die Aufgaben der unterschiedlichen Berufe verdeutlicht. Die Technischen Produktdesigner und Systemplaner präsentierten beispielsweise die Computerprogramme, mit denen sie Konstruktionszeichnungen für Maschinenbauteile oder Elektrokomponenten erstellen. Auch laufende Fertigungs- und Bearbeitungsmaschinen zur Herstellung von Bauteilen für W&H-Maschinen stellten die angehenden Fachkräfte vor. Selbst Hand anlegen konnten die Besucher beim Aufbau einer pneumatischen Steuerung und der Programmierung eines Mini-Fahrstuhls.Erste Eindrücke vom Arbeitsalltag bei W&H bot ein geführter Rundgang durch die Ausbildungseinrichtung, die Fertigung und die Montage. An Informationsständen erklärten Auszubildende ihre Fachbereiche und berichteten von ihren Erfahrungen.

Das zdi-Team bot erstmals an, das erworbene Wissen in einem MINT-Zertifikat zu dokumentieren. Um das Zertifikat zu erhalten, mussten die Schüler einen Fragebogen zu den Abläufen im Unternehmen beantworten und bestimmte Fachbereiche diskutieren. Das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt unterstützt Unternehmen im Bereich der Nachwuchsarbeit in den technischen und naturwissenschaftlichen Berufen. Ziel des zdi-Zentrums ist es, junge Menschen für MINT-Berufe, wie die bei W&H, zu gewinnen.