Artikelansicht

HAWE Hydraulik kooperiert mit Montessori-Schule

24.07.2014 | id:4592123

Die Ausbildung im eigenen Unternehmen ist ein Weg dem Fachkräftemangel vorzubeugen. HAWE Hydraulik hat deshalb am Standort Freising eine Kooperation mit der hiesigen Montessori-Schule unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist, den Schülern einen Einblick in industrielle Metallberufe zu bieten und das Werk einschließlich Ausbildungsbereich vorzustellen.

HAWE Hydraulik bildet im Werk Freising in den Berufen Industriemechaniker/-in, Zerspanungsmechaniker/-in, Fachkraft für Metalltechnik und Fachkraft für Lagerlogistik aus. Jedes Jahr erhalten dort acht Schulabgänger einen Ausbildungsplatz. Insgesamt beträgt die Ausbildungsquote bei HAWE Hydraulik acht Prozent - bei circa 1.600 Mitarbeitern in der Verwaltung in München und an den Produktionsstandorten in Deutschland.

„Momentan bekommen wir noch ausreichend viele und gute Auszubildende. Langfristig werden die Bewerberzahlen aber zurückgehen. Deswegen positionieren wir uns jetzt intensiver als attraktiver Ausbildungsbetrieb mit interessanten Berufen“, begründet Georg Obermaier, Ausbildungsleiter im Werk Freising, die Kooperation mit der Montessori-Schule. Er freut sich, dass bereits zwei Jugendliche der nahegelegenen Schule ein einwöchiges Schnupperpraktikum genutzt haben, um die Welt der Metallverarbeitung bei HAWE Hydraulik kennenlernen Für das Projekt „Zusammenspiel 2014“ im Rahmen der Ausbildungsoffensive der bayme (Die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber) haben Auszubildende und Montessori-Schüler erstmals gemeinsam zusammengearbeitet.

Auch die Ausbilder der weiteren Werke pflegen eine enge Zusammenarbeit mit den Schulen der jeweiligen Region. Auf dem Programm stehen dafür Werksbesichtigungen, Schnupperwochen, Girls‘ Day oder Berufsinformationsveranstaltungen.

Diese Aktivitäten zeigen beispielhaft, wie HAWE Hydraulik unternehmerische Verantwortung übernimmt. Seit 2011 ist HAWE Hydraulik außerdem Mitglied des Global Compact, dem 2000 gegründeten globalen Pakt der Vereinten Nationen (UNO), um die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten.

Seit 2012 ist HAWE Hydraulik Teilnehmer von Blue Competence. Das Unternehmen  ist wie der VDMA als Träger dieser Initiative überzeugt, dass ein nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen und gesellschaftliche Verantwortung wesentliche Aspekte unternehmerischen Handelns sein sollen. Nachhaltige Produkte, Technologien und Prozesse mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung bringen dies zum Ausdruck.

Foto:
Dr. Georg Matuschek (li.), 1. Vorstand des Montessori Landkreis Freising e.V., und Thomas Heindl (re.), Leiter Werk Freising der HAWE Hydraulik SE, unterzeichneten eine Urkunde und bekräftigten die Kooperation mit einem Handschlag.

Links:
http://www.hawe.de/de/unternehmen/
http://www.unglobalcompact.org/Languages/german/
http://www.bluecompetence.net/

Kontakt:
Ulrike Ballnath
HAWE Hydraulik SE
E-Mail: u.ballnath@hawe.de
Telefon: +49 89 37 91 00-1411

Bildquelle : HAWE Hydraulik SE

Feuerbach, Timo
Feuerbach, Timo
Helpdesk

Wir unternehmen was Helpdesk

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Helpdesk

Tel.: 

+ 49 69 6603-1940


Fax: 

+49 30 306946-20


wir-unternehmen-was@vdma.org