Artikelansicht

Verantwortung über Generationen

23.09.2016 | id:14993214

TRUMPF arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit dem Behindertenzentrum Stuttgart (bhz) zusammen. Die Kooperation ermöglicht, dass Menschen mit Behinderung ihren Platz in der Gesellschaft und einen Arbeitsplatz finden. Dr. Mathias Kammüller sagt: „Unsere Mitarbeiter bekommen im Gegenzug neue Denkanstöße.“

„Wir wollen dafür sorgen, dass Integration als beiderseitige Chance verstanden wird.“

Dr. Mathias Kammüller

Zudem entschloss man sich im Zuge der Flüchtlingsdiskussion im vergangenen Jahr, fünf Flüchtlinge einzustellen, 2016 kommen drei Auszubildende hinzu. „Herausforderungen bei solchen Projekten gibt es immer. Wichtig ist uns, dass ein solches Engagement die Mitarbeiter einbindet“, erklärt Kammüller.


Mit der Aktion „Wir unternehmen was" gehen Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau mit ihrem Engagement in die Öffentlichkeit: In der Woche vom 19. bis 23. September 2016 öffnen sie interessierten Besuchern ihre Türen und zeigen auf, wie vielfältig unternehmerische Verantwortung ist – und wie sie mit ihrem Einsatz eine nachhaltige und zukunftsorientierte Unternehmensführung zum Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft machen.

Bildquelle : TRUMPF: bhz-Mitarbeiter arbeiten bei TRUMPF in Ditzingen in der Lasermontage mit.

Seele, Stefanie
Seele, Stefanie
Helpdesk

Wir unternehmen was Helpdesk

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Helpdesk

Tel.: 

+ 49 69 6603-1940


Fax: 

+49 30 306946-20


wir-unternehmen-was@vdma.org